Hallo,

 

ich habe Buchungsanfragen abgelehnt, die weder den AirBnB Nutzungsbedingungen entsprechen, noch meinen Hausregeln.

Dafür wurden mir unter LEISTUNG->CHANCEN->MINDESTANFORDERUNG, Abzüge bei "Bestätigte Buchungen" eingetragen.

D.h., wenn solch ein Fall noch einmal eintritt erfülle ich nicht mehr die Mindestanforderungen (und das, obwohl ich schon 10x Superhost bin).

 

Beispiel 1: Sandra M

Mein Buchungsvorlauf ist auf 1 Tag eingestellt.

Die Anfrage für die Buchung kam aber am selben Tag des gewünschten Check ins. Außerdem hat Sandra M meine Willkommensfragen nicht beantwortet, welche als Voraussetzung konfiguriert sind. Daher musste ich die Anfrage ablehnen.

Obwohl die Anfrage also nicht den Buchungsbestimmungen entspricht und ich sie daher zu recht ablehnen konnte, wurde die Ablehnung negativ bewertet.

Irre!

Beispiel 2: Mechthild
Die Anfragende wollte  u.a. nicht einsehen, dass sie für zusätzliche Gäste auch zusätzliche Gebühren zahlen muss. Daher habe ich sie (konform mit ihrem eigenen Wunsch) abgelehnt.


Hätte ich der Anfrage trotzdem zustimmen müssen, damit ich keine negative Bewertung bzgl. der Erfüllung der Mindestanforderungen erhalte? Ggf., Ja! sonst wird man gesperrt!

Das ist paradoxer Schwachsinn, oder einfach ein Systemfehler, aber leider wahr.


Falls ihr auch schon Anfragen abgelehnt habt, überprüft das einmal bei euch, sonst könntet ihr bei AirBnB rausfliegen ohne je irgendeinen Fehler gemacht zu haben.
Um einen Rausschmiss zu umgehen müsst ihr ggf. also auch regelwidrige Anfragen, oder Gäste bei denen ihr euch nicht wohl fühlt, bestätigen.

Der Support bedauerte das, konnte mir diesbezüglich aber nicht helfen.

48 Antworten

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Hanover, Germany
Level 10

Ich beantworte auch Anfragen aus Deutschland zumeist erst ein paar Stunden später, insofern es sich um die erste Buchungsanfrage handelt. Ich warte dafür nämlich immer erst ab, bis ich am PC bin. Mag sowas nicht am Handy erledigen.
Es dauert im Schnitt ca. 5 Stunden bis ich die Erstanfrage beantworte. Ich habe trotzdem den üblichen "Antwortzeit innerhalb einer Stunde" Sticker im Profil.

Hat mit der tatsächlichen Antwortzeit also nichts zu tun. Ich gklaube, jeder der innherhab von 24 Stunden antwortet bekommt diese 1e Stunde Wertung.

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Inzell, Germany
Level 10

@Mark289 ,

 

ich denke dass innerhalb einer Stunde tatsächlich den Zeitraum von 1 bis xx (vielleicht 5 oder 6 Stunden ??) abdeckt. Eine Zeit lang hatte ich mir wesentlich länger Zeit gelassen (geschätzt 8 Stunden) und da wurde mir innerhalb weniger Stunden angezeigt. Vielleicht rechnet das System ja auch einen Durchschnitt aus, so genau werden wir das wohl nie erfahren.

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Hanover, Germany
Level 10

@Till-and-Jutta0 

Dass die Rate der bestätigten Buchungen auch bei Ablehnung von Erkundigungen herabgesetzt wird, ist ein "toller" Hinweis, und setzt dem AirBnB Schildbürgertum noch einen weiteren überflüssigen Zacken auf die Krone.


@Jörg8 

Danke für deine Ausführung mit den vielen Vermutungen. Wenn man diese alle bei der Annahme/Ablehung von Erkundigugen und Buchungsanfragen berücksichtigen würde, wird man ja völlig irre.

Bzgl. deiner Aussage zum Superhost Status hast Du ja scheinbar selbst bereits gemerkt, dass es in meinem Posting nicht um den Superhost Status geht, sondern um die ganz allgemeinen Grundvoraussetzungen um bei AirBnB vermieten zu dürfen. (wie @Ralf5 bereits bemerkte)
D.h. Du kannst zwar deinen Superhost Status behalten, wirst aber von der Vermietung ab 12% Ablehnungsrate ausgeschlossen.
Was dir dein Superhost Status dann noch bringt, kannst du dir an einem Finger ausrechnen. Ein ganz schwacher Trost also.


@Till & Jutta

Danke für den Hinweis auf mein erstes Posting zu diesem Thema.
Woher weißt du das eigentlich??
Jedenfalls hatte ich mein eigenes Thema hier nicht mehr gefunden, und daher habe ich den Beitrag neu gepostet. Nun weiß ich, dass er ohne weiteren Hinweis an mich im Spam hängt.
Ich vermisse hier übrigens sehr eine Funktion "eigene Beiträge anzeigen".
Bei der erfolglosen globalen Suche nach meinem eigenen Beitrag bin ich dann jedenfalls auf viele andere Beiträge gestoßen, für die mein Posting von Interesse ist, und habe dort einen Hinweis zu diesem Posting verlinkt.

Für die, die sich für den Inhalt, bzw. den Unterschied meines ersten, gesperrten Postings interessieren ….
Bei meinem ersten Posting (welches lt. Auskunft von Till & Jutta im Spam gelandet ist), hatte ich meine Beispiele, die zur Reduzierung meiner Buchungsrate geführt haben, noch detaillierter ausgeführt.
Z.B. bei der Anfrage von Sandra (vor 4 Monaten) war es so, dass Sie mehrere meiner Buchungsvoraussetzungen nicht erfüllt hatte, und ich sie unter Nennung der genauen Gründe mit der AirBnB Vorgabe "Ich fühle mich mit dem Gast nicht wohl" abgelehnt habe.
Ursprünglich war es bei AirBnB einmal so, dass bei Nennung des "Unwohlseins" keine negativen Scores für den Gastgeber anfallen sollten. Dies ist offensichtlich nicht mehr so.

Sandra ist anschließend auf eine andere Unterkunft ausgewichen. In der Bewertung der Gastgeberin kann man lesen, dass Sandra die Wohnung zu einem Bordell umfunktioniert hat.
Ich lag mit meinem "Unwohlsein" also sehr richtig. Trotzdem werde ich mit einem schlechtem Score bei der Ablehnungsrate bestraft.
(im Übrigen sei zu diesem Falls noch erwähnt, dass auch Sandra eine schlechte Bewertung an die Gastgeberin hinterlassen hat, welche von AirBnB nicht gelöscht wurde. Die Gastgeberin hat seither in Konsequenz dazu ihre Vermietung eingestellt)

Bezüglich des in diesem Posting beschriebenen Themas bedeutet das, dass man durch AirBnB mit schlechten Scores, die bis zum Ausschluss führen, quasi gezwungen wird auch augenscheinlich widerrechtliche Anfragen bestätigen zu müssen.
Das ist echt der Wahnsinn, und widerspricht jedem letzten Rest der Selbstbestimmung als Gastgeber, und zwingt die Gastgeber sich einem sehr hohen Sicherheitsrisiko auszusetzen.

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

@Mark289  schrieb:

 

... Danke für den Hinweis auf mein erstes Posting zu diesem Thema.

Woher weißt du das eigentlich??...

Wenn du ein Board abonnierst, bekommst du neue Beiträge per Email mitgeteilt.

 


@Mark289  schrieb:

... Ich vermisse hier übrigens sehr eine Funktion "eigene Beiträge anzeigen". ...


Die gibt's:

 

Deine letzten PostsDeine letzten Posts

Und im Profil gibt's noch mehr Details.

Und irgendwo kann man alle Aktivitäten runterladen.

 

 

 

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Hanover, Germany
Level 10

@Till-and-Jutta0  schrieb:


@Mark289  schrieb:

... Ich vermisse hier übrigens sehr eine Funktion "eigene Beiträge anzeigen". ...


Die gibt's:

 

 

"Deine letzten Posts" kann ich bei mir nirgends finden.
Wie ist der genaue Pfand dahin?

 


 

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

@Mark289  schrieb:

@Till-and-Jutta0  schrieb:


@Mark289  schrieb:

... Ich vermisse hier übrigens sehr eine Funktion "eigene Beiträge anzeigen". ...


Die gibt's:

 

 

"Deine letzten Posts" kann ich bei mir nirgends finden.
Wie ist der genaue Pfand dahin?



 

Ich klicke auf die Startseite https://community.withairbnb.com/t5/Community-Center-DE/ct-p/community-center-de, logge mich ein, und sehe Deine letzten Posts auf der Startseite, wenn ich runterscrolle, rechts unten.

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Hanover, Germany
Level 10

Danke, aber wenn ich da drauf klicke erscheint nur der Feed, also alle Beiträge auf die es einen Daumen, oder eine Antwort gab. Z.B. mein letzter Beitrag, der im Spam gelandet ist, ist dort nicht zu finden.

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

@Mark289  schrieb:

Danke, aber wenn ich da drauf klicke erscheint nur der Feed, also alle Beiträge auf die es einen Daumen, oder eine Antwort gab. Z.B. mein letzter Beitrag, der im Spam gelandet ist, ist dort nicht zu finden.


Den wirst du dort finden,  sobald @Anna ihn dort rausgeholt und den Profil-Link entfernt hat.

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Edingen-Neckarhausen, Germany
Level 10

@Mark289worum es Dir ging war mir schon klar, aber das hat schon einen Zusammenhang mit deinem Anliegen.

 

Bzgl. deiner Aussage zum Superhost Status hast Du ja scheinbar selbst bereits gemerkt, dass es in meinem Posting nicht um den Superhost Status geht, sondern um die ganz allgemeinen Grundvoraussetzungen um bei AirBnB vermieten zu dürfen. (wie @Ralf5 bereits bemerkte)
D.h. Du kannst zwar deinen Superhost Status behalten, wirst aber von der Vermietung ab 12% Ablehnungsrate ausgeschlossen.
Was dir dein Superhost Status dann noch bringt, kannst du dir an einem Finger ausrechnen. Ein ganz schwacher Trost also.

 

Während beim Superhost alles zählt der letzten 365, zählt es bei den Mindestanforderungen nur die letzten 30 Tage. Insofern bringt dir das schon was für den Superhost Status, da du ja maximal 30 Tage ausgeschlossen bist. Nach 30 Tagen sind die gehen die Ablehnungen nicht mehr in die Statistik, du bist wieder sauber und kannst wieder teilnehmen. Deswegen mein Vergleich.

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Hanover, Germany
Level 10

@Jörg8  schrieb:

Während beim Superhost alles zählt der letzten 365, zählt es bei den Mindestanforderungen nur die letzten 30 Tage. Insofern bringt dir das schon was für den Superhost Status, da du ja maximal 30 Tage ausgeschlossen bist. Nach 30 Tagen sind die gehen die Ablehnungen nicht mehr in die Statistik, du bist wieder sauber und kannst wieder teilnehmen. Deswegen mein Vergleich.


Nein.
Wie bereits gesagt, die Ablehnung der Anfrage von Sandra liegt 4 Monate zurück. Der Support hat mir Auskunft gegeben, dass diese Ablehnung mit relevant für meine schlechte Buchungsablehnungsstatistik unter den Grundvorraussetzungen ist.

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Catalonia, Spain
Level 10

Ich kann hier gerade nicht mehr ganz folgen..........

 

Ich hatte in der letzten Zeit eine Erkundigung von einer CC-Kollegin, irgendwas wollten wir testen...

Diese Anfrage von Mika steht immer noch im Dashboard. Aufgefallen in dem Zusammenhang war mir in letzter Zeit wohl, dass man die nicht mehr "schließen" und damit "wegschieben" konnte, so wie es früher möglich war.

Es scheint dann also so zu sein, dass diese 2 Wochen stehen bleiben , wie @Jörg8  beschreibt.

 

Okay, soll mich nicht weiter stören.

 

Neben Mika hatte ich eine andere Erkundigung, die ich auch nicht vorab bestätigt habe. Dieser Gast wollte wissen, ob es im Februar Sonne auf der Terrasse gibt, da nicht (und ich habe nur geantwortet), kam auch keine Buchung zustande.

 

Dann wurde ich nach schnellem Internet gefragt, kann ich nicht gewährleisten. Also geantwortet - keine Buchung.

 

Ich habe jetzt alle meine Statistiken durchgesehen, da hat sich nichts geändert.

 

Wenn eure Beschreibungen aber so stimmen sollten, ist das doch ein absoulter Schwachsinn...

Damit wird mir diese Plattform immer unsymphatischer....

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Germany
Level 10

.

@Mark289 

 

Dein Threadtitel lautet:

 

  • Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft,
    ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

 

 

Ich würde mir da an deiner Stelle keine großen Sorgen machen. Hier ein screenshot aus meinem dashboard von soeben:

 

 

2020-02-16 Bestätigte Buchungen.jpg

 

 

Wie du siehst habe ich nur 83% bestätigte Buchungen, meine Anzeige ist aber immer noch online. Ich habe übrigens keine Ahnung wie diese 83% zustande kommen. Ich habe, zumindest in den letzten 12 Monaten, jede Erkundigung vorab bestätigt und jede Buchungsanfrage angenommen, das werden insgesamt 20 Stück gewesen sein. Ich gebe zu daß ich die Zahl „83%“ nicht die ganzen letzten 12 Monate beobachtet habe, aber seit einem halben Jahr schaue ich mir das an und es ändert sich nichts.

 

 

Wo steht übrigens daß man vom Portal entfernt wird, wenn man unter 88% bei den bestätigten Buchungen fällt? Ich glaube das steht nirgends, airbnb vermeidet es grundsätzlich konkrete Aussagen zu machen.

 

Ich mache das mit dem Annehmen von Buchungswünschen übrigens anders als ihr alle hier. Ich habe mich aufgrund der Unwägbarkeiten des airbnb-Systems zu folgender Vorgehensweise entschlossen:

 

 

  • ich bestätige alle Erkundigungen zu 100% im vorraus

  • ich nehme alle Buchungsanfragen zu 100% an

  • und ich storniere nicht – niemals

 

 

Ich bringe jeden Buchungswunsch den ich nicht haben will in der Korrespondenz mit dem Gast zu Fall, und zwar ohne daß ich jemals ablehne, selbst storniere oder den Kundenservice bemühe. Das hat seit Oktober letzten Jahres 7 mal funktioniert und das wird auch weiter funktionieren.

 

 

 

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Siegsdorf, Germany
Level 6

genauso mache ich es auch  - alles bestätigen und annehmen, im Schreiben weiss ich dann sowieso dass die Gäste nicht buchen würden, besonders für Anfragen mit anderem Datum, und bei spam Anfragen bestätige ich auch im Voraus und melde dann 😉

Betreff: Buchungsanfrage ablehnen wird immer bestraft, ggf werdet ihr sogar bei AirBnB ausgeschlossen.

in
Euskirchen, Germany
Level 2

Und was machst Du, wenn nach hin- und herkommunizieren der Gast von sich aus die Anfrage NICHT zurückzieht?
Das hatte ich schon mehrfach.

Anfrage ablehnen. Grund: Ich fühle mich mit dem Gast nicht wohl. Trotzdem Strafe!

in
Hanover, Germany
Level 10

Hallo Leute,

 

wieder mal ein dickes Ding ...
Ich habe bereits mehrere Gäste mit der Begründung "Ich fühle mich mit dem Gast nicht wohl" abgelehnt.
Dieses sollte eigentlich keine negativen Auswirkungen haben. Jedoch stelle ich nun fest, dass bei mir unter LEISTUNG->CHANCEN->MINDESTANFORDERUNG, bei "Bestätigte Buchungen" nur noch 90% steht. D.h. noch eine Ablehnung, und ich erfülle die AirBnB Mindestanforderungen nicht mehr. (obwohl ich schon 10x hintereinander Superhost bin)

Der Grund für mein "Unwohlsein" war immer einer, oder mehrere der Folgenden:
1. Der Gast hat nach der Mindestvorlaufzeit gebucht. Also am selben Tag, oder am Abend vor dem Check in. Ich habe jedoch mindestens einen Tag Vorlauf konfiguriert.
2. Der Gast hat keinen gültigen Ausweis bei AirBnB hinterlegt. Dies habe ich aber zur Bedingung.
3. Der Gast hat meine Begrüßungsfragen nicht beantwortet. Auch dies ist bei mir Bedingung.
4. Der Gast wollte zusätzliche Gäste einladen, ohne dafür zu bezahlen. Mit Vorankündigung.

Ist doch klar, dass ich solche Anfragen nicht bestätigen kann. ... Oder, was meint ihr dazu?
Trotzdem wurden mir alle meine Ablehnungen (also nicht Stornierungen, sonder Anfrage-Ablehnungen) negativ angerechnet.
Einer meiner abgelehnten Gäste war z.B. eine Prostituierte, die in ihrem AirBnB Ausweichapartment dann ein Bordell eröffnet hat.
Könnt ihr hier lesen -> [...] (falls ihr Zugriff habt)

Leute, so geht das nicht! Man kann doch nicht für seine Vernunft, und gegen sein Sicherheitsgefühl bestraft werden.
Falls ihr auch schon Anfragen abgeleht habt, schaut mal nach, wie das bei euch zu Buche geschlagen ist.

 

[Link ausgeblendet]

Beteilige dich an dieser Unterhaltung