Check-out

in
Lottstetten, Germany
Level 2
504 Aufrufe

Leider musste ich vor kurzem feststellen, dass der neue Wasserkocher inkl. neu gekauften Kaffee mitgenommen wurde. Da ich zwischendurch keine Vermietungen vorgenommen hatte, fiel mir das erst beim neu ankommenden Gast auf. Ich kontaktiere den Support von Airbnb und wurde gleich unterstützt.

Allerdings hat mich das moralisch herunter gezogen, denn ich mache viel, damit sich die Gäste bei der Ankunft willkommen fühlen und habe erstmal vollstes Vertrauen in meine Gäste. Mir wurde von Airbnb empfohlen, bei jedem Checkout gleich durch Wohnung zu gehen, um alles auf das Vorhandensein zu überprüfen. Allerdings tue ich mich etwas schwer damit, weil die Gäste dabei sein sollten. Wenn ich dann fragen müsste: "Wissen Sie, wo der Wasserkocher hingekommen ist?", wird ja wohl kein Gast antworten: "ja, wir haben ihn als Erinnerung miteingepackt....".

 

Wie macht Ihr anderen Gastgeber dies?

 

[*Titel bearbeitet]

3 Antworten

Betreff: Diebstahl

in
Cologne, Germany
Level 7

Aus Schaden wird man klug. Ich würde mittlerweile fragen: "Wissen Sie, wo der Wasserkocher (oder in meinem Fall: Fahrradhelm) hingekommen ist?"

Ich gehe davon aus, der Gast würde ihn dann wieder auspacken.

Betreff: Check-out

Former Community Manager in
London, United Kingdom
Former Community Manager

Hallo @Denise456 und willkommen im Community Center. Ich habe deinen Beitrag zu einem neuen Thema erstellt, somit können sich alle Gastgeber besser beteiligen und Tipps diesbezüglich geben.

 

LG Dimitri

                             
Neu in der Community? Stell dich hier vor. Siehe auch Community Hilfe! Richtlinien & Infos findest du in Neuigkeiten.

Betreff: Check-out

in
Berlin, Germany
Level 4

Ich würde es für Gäste und Gastgeber entwürdigend finden, wenn ich grundsätzlich beim Check-out die Wohnung in deren Beisein danach kontrolliere, ob irgendetwas fehlt.  Bisher hatte ich auch einigermaßen Glück. Außer ein paar Gläsern und Geschirr, das vermutlich kaputt gegangen ist (was mir IMMER verschwiegen wurde, leider), ist nicht viel abhanden gekommen. Ein paar Besteckteile  … neulich ein Duschlaken. Danach hatte ich den Gast allerdings über Airbnb gefragt – und auch eine Entschädigung für das Bett verlangt, dessen Befestigung er aus Wand und Boden gerissen hatte. Da der Gast jedoch überhaupt nicht geantwortet hat, habe ich das Mediationscenter in Anspruch genommen. die haben den Gast genauso erfolglos kontaktiert. Doch statt mich aus der Kaution heraus zu kompensieren, weigert sich Airbnb. Begründung: Ich kann den Diebstahl des Handtuchs nicht beweisen. Meine eigene Arbeit – sieben Stunden! –, um das Bett erst abzubauen, dann neu zu installieren, kompensiert Airbnb ebenfalls nicht. Obwohl ich in der Hausordnung extra drinstehen habe, dass ich alles, was über drei Stunden hinausgeht (exklusive Wäsche), an Reinigungs- und Arbeitskosten extra berechne. Airbnb will erst das Einverständnis des Gastes, bevor ich entschädigt werde … Irrwitzig.


Beteilige dich an dieser Unterhaltung