[FESTIVAL] Individuelle Sanierung – meine umweltbewusste Wahl

Online Community Manager
83 Aufrufe

image1.png

 

 

22042022005.pngDieser Beitrag ist Teil des Festivals der Nachhaltigkeit im CC

Der ursprüngliche Beitrag wurde im französischsprachigen Community Center von @Delphine348 veröffentlicht und von uns unten übersetzt.

Hier findet ihr die gesamte Aufstellung für das Festival.

 

Achères la Forêt befindet sich in einem Biosphärenreservat (UNESCO) im Fontainebleau-Massiv, einem bemerkenswerten ökologischen Natura-2000-Gebiet (Europäische Union). Als wir das Haus komplett renovierten, mussten wir ein individuelles Abwassersanierungssystem installieren. Ich habe mich für das pflanzliche Wasseraufbereitungssystem entschieden, weil es eine Lösung ist, die die Umwelt respektiert und die Biodiversität fördert.

Das Ziel besteht darin, das durch die menschliche Aktivität im Haushalt verschmutzte Wasser in Wasser umzuwandeln, das von der natürlichen Umwelt aufgenommen werden kann. Das Wasser ist kein Trinkwasser. Es ist sehr reich an Mineralien, die von Boden und Pflanzen aufgenommen werden können, vergleichbar mit einem Dünger.

 

Definition und Erklärung

Pflanzliche Wasseraufbereitung (oder die gepflanzten Filter) basiert auf dem Prinzip der Trennung von festen und flüssigen Stoffen sowie dem Abbau von Partikeln durch Bakterien.

Sie setzt sich aus drei Akteuren zusammen:

- Den Bakterien, die organische Partikel abbauen, damit sie von der natürlichen Umwelt aufgenommen werden können.

- Dem Substrat, das aus Kies besteht und den Lebensraum der Bakterien bildet. Es ist auch ein Filter, der es ermöglicht, Wasser durchzulassen und gleichzeitig größere Elemente zu blockieren.

- Den Pflanzen, die die bakterielle Aktivität um ihre Wurzeln herum aktivieren und einen kleinen Teil der Mineralien aufnehmen.

 

Vorteile der pflanzlichen Wasseraufbereitung

Pflanzliche Wasseraufbereitung ist eine leistungsstarke Lösung für die Qualität der Abwassersanierung. Im Gegensatz zu anderen Systemen verbraucht ein gepflanzter Filter keine elektrische Energie und erfordert keine komplizierte Wartung wie das Entleeren von Schlamm und dessen Transport zu einer Aufbereitungsanlage. Die energetisch/logistisch autonome pflanzliche Wasseraufbereitung ist die umweltfreundlichste Sanierungslösung.

Die so installierten Filter schaffen Feuchtgebiete, ein notwendiges Element für die Entwicklung des Lebens. Viele Nützlinge (Insekten, Vögel, Amphibien ...) kehren zurück, es ist ein guter Schritt in Richtung Biodiversität. Die pflanzliche Wasseraufbereitung hält kein Wasser auf der Oberfläche der Filter zurück, sondern Kies, so dass keine Gefahr der Verbreitung von Mücken besteht.

Das System erfordert weder Wartung durch qualifizierte Arbeitskräfte noch Entleerung der Grube oder Energie (außer in Fällen, in denen eine Hebestation für die Versorgung der Filter erforderlich ist, aber dies kostet nur ein paar Euro pro Jahr, falls erforderlich).

 

Die kollektive pflanzliche Abwasseraufbereitung wird zum meist genutzten Abwassersystem in Frankreich für Städte mit weniger als 1.000 Einwohnern, Ihr Abwasser befindet sich vielleicht ebenfalls bereits um Pflanzen herum!

 

Weitere Informationen - Quelle: LowtechLab

 

(Das Foto, auf dem man den Schilfkasten bei uns sehen kann)

 

___________________________


Hast du Fragen oder möchtest eine Diskussion starten? Hier kannst du gleich loslegen!

 

0 Antworten
Beteilige dich an dieser Unterhaltung