Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

Administrator in
London, United Kingdom
Administrator
500 Aufrufe

44082996-2.jpg

 

Hallo zusammen,

manche Menschen lieben es zu kochen, andere vermeiden es, wenn es geht und lassen sich lieber bekochen. Egal aber, ob es sich um eine schnelle Mahlzeit oder etwas Anspruchsvolleres handelt, ein Herd z. B. ist oft dabei eine große Hilfe. Gleichzeitig nicht jeder möchte auch im Urlaub oder auf Reisen eine Küche haben und isst lieber außerhalb.

 

Ein Thema, das interessant sein könnte! Die Frage ist - welche Art von Küchengeräten stellt ihr in euren Unterkünften den Gästen zur Verfügung: einen Backofen? Eine Mikrowelle? Eine Heißluftfritteuse?

 

Kurz - ich würde gerne wissen, was ihr über Küchen in Ihren Mietobjekten denkt.

 

Glaubt ihr, dass eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich ist?

 

Teilt doch eure Gedanken dazu mit uns! 😊

 

Anna

                             

 

Vielen Dank für die gemeinsame Zeit im Community Center! Begrüßt die neue Community Managerin Juliane HIER.  Klickt HIER, um eine Unterhaltung mit anderen Mitgliedern zu beginnen. 

11 Antworten

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
Rösrath, Germany
Level 10

Die Antwort zu dieser Frage ist sehr komplex!
Durch den Buchungsfilter entscheidet der Gast selber-- Küche oder Wasserkocher --.
Im Urlaub und bei vielen Gästen  ist eine Spülmaschine angenehm. Ich habe eine sehr "komplette" Küche bis auf die fehlende Spülmaschine (es fehlen mir 2,5 cm Platz).  Die meisten Gäste rechnen nicht mit so einer kompletten Küche bei mir: Kuchenform, Küchenmaschine , Auflaufformen, große Töpfe bis 11l, Babygeschirr, Salatschleuder uvm. Also bringen sie nach Gastart.......mit.:
Monteure: "Dosenfutter" oder bringen sich auf dem Heimweg Pizza oä mit...
JGA : bringen Vorgekochtes mit und nutzen hier nur die Dinge zur Salatvorbereitung...
Asiatische Gäste bringen eigene spez.  Töpfe und Vorräte mit...
Fußballfans / Gamescom/ Karneval/Sylvester: bestellen Pizza (Prospekte vor Ort) und tragen Berge von Getränke in die Unterkunft....
Familien mit Kinder nutzen genießen und nutzen am meisten die Küche.

Es werden in meiner Küche gerne die passenden spez. Gläser genutzt (Wein-, Sekt-, Cognac-, Whiskeygläser uvm)  Geschirr und Vorlagegeschirr (Schüssel & Platten) wirken nicht so relevant.

Das Frühstück und Kaffee ist bei vielen Gästen die wichtigste Mahlzeit vor Ort, der Rest passiert auf der Feierlichkeit (Hochzeit, Messe, Arbeitsplatz & Event).

Der Küchenbedarf hängt auch sicherlich von der Länge des Aufenthaltes ab.

So nun ist der Anfang der Unterhaltung gemacht 🙂

HH&HG

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
St Stephan, Switzerland
Level 10

In meinen airbnb-Unterkünfte hat es kein Strom somit entfallen alle Eketronischen Geräte. 🤣

 

Dafür muss mein Gast wissen wie ein Holzhochherd mit Backofen funktioniert. Im Notfall hätte es ein Gasherd für 2 Pfannen. 

 

Die restlichen Geräte sind wie vor 50 Jahren. 

20211019_152239.jpg

 

 

 

 

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
Kempen, Germany
Level 10

@Tamara206 

Ich hätte kein Problem mit einem Holz-Herd ein Essen zu zaubern. Kleinere Holzscheite könnte ich sicher auch hacken, große Klötze allerdings nicht. Vielleicht würde ich mich beim Backen schwer tun, dass es gleichmäßig braun wird, dazu braucht man Übung.

 

Finde es nur im Winter sehr unbequem, morgens aufstehen und es ist erstmal eiskalt! So romantisch das auch aussieht, ich liebe meine Zentrale-Fußbodenheizung….😁

 

Aber schön, wenn es das noch gibt, wenigstens um Urlaub zu machen. Jedes Kind sollte das mal für ein paar Wochen erleben dürfen, damit es das nachfühlen kann, was die Menschen früher geleistet haben. So manche Hausfrau sonntags morgens schon um 5 Uhr in der Küche stand, um irgendwelche Teige anzusetzen für den Nachmittagskuchen der Großfamilie.

 

Womit ich allerdings Probleme hätte, die Deckel oben auf dem Board, dazu bräuchte ich erstmal eine Leiter.

 

In meiner Erinnerung hatte meine Oma im Winter da im Holzstapel auch immer noch ein krankes Huhn sitzen, dass sie durch den Winter aufgepäppelt hat. 🤩 Weil es im Hühnerstall zu kalt war.



Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
St Stephan, Switzerland
Level 10

@Gerlinde0 

 

Die Raumhöhe ist ca. 1.80 somit erreichst du die Deckel schon von einem eintrittschemel.

 

Betreffend der wärme. Wenn man 4xim Tag anfeuert hat es im Steinspeicherofen eine konstante wärme. Meine Schwiegereltern wohnten in der Hütte von November bis anfangs Februar, resp. solange es Heu für die Tiere im Tenn hatte. 

 

Wegen dem Wind, 🤣 nun das Problem gibt es nur habe ich ein ensprechendes Kamin erstellen lassen das so etwas nicht passiert. 

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
Rösrath, Germany
Level 10

@Tamara206  Gibt es auch eine Anleitung zu dem Herd.

Ich wäre wohl überfordert und es gäbe nur kalte Küche und heisses Wasser für den Tee.......

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
St Stephan, Switzerland
Level 10

@Patricia741 

 

Wenn neue Gäste kommen rechne ich mit zur Hütte fahren, alles zeigen und erklären 2 Std.

 

Betreffend dem Feuern zeige ich den Gäste wie es geht. Die müssen das kochen auf dem Holzherd auch verdienen mit Holz hacken. 

Dazu erhalten sie eine gute Anzündhilfe dann geht es sehr schnell. Dh ich habe sicher nach 20 min kochendes Wasser für ein Kaffee.

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
Kempen, Germany
Level 10

@Tamara206 

 

Und wenn die/der Hausfrau/ Hausmann den Holzherd mal nicht an bekommt, weil der Wind zu sehr auf den Schornstein drückt, dann macht man das heutzutage so, hängt einfach ein Schild auf:

 

Gerlinde0_0-1652437305207.jpeg


😂😂😂🤣🤣🤣

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
Weilheim in Oberbayern, Germany
Level 10

Hallo @Anna , zuerst zu Deiner Frage :

 

"Glaubt ihr, dass eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich ist?"

 

Ich würde sagen, NEIN

aber das hängt natürlich mal wieder sehr stark von der Art der Unterkunft ab, da diese auch bestimmt welche Art Gäste buchen.

 

Generell finde ich eine Ausstattung wie es Motels haben für kurze Aufenthalte sehr praktisch.

Sich Morgens noch einen Tee oder Kaffee machen zu können bevor man in den Tag startet ist ein Stück Lebensqualität und ein angenehmer Anfang.

 

Ganz anders sieht es bei Ferienwohnungen aus, da sollte schon eine kleine Küche dabei sein, besonders wenn sie etwas abgelegen sind... aber auch da Frühstücken die meisten Gäste nur noch kurz in der Wohnung und unternehmen dann etwas.

Meistens essen sie auch tagsüber und haben Abends keine Lust noch zu kochen.

Es gibt natürlich auch Ferienwohnungen wo die Gäste kaum aus der Wohnung gehen und selbst kochen möchten.. aber ich denke das ist eher die Ausnahme.

Bei gemieteten Ferienhäusern ist sowieso eine Küche dabei.

 

Aus meiner Sicht ist es eine rein kalkulatorische Sache.

Ich könnte zwar eine Küche einbauen lassen aber dann müsste ich auch bedeutend mehr verlangen (ca. 50% mehr), da alleine der Reinigungsaufwand erheblich steigt (mal ganz abgesehen von dem finanziellen Aufwand für Küche / Geräte etc.).

Für das Geld das sich die Gäste bei einer Unterkunft ohne Küche an den Mietpreisen sparen, können sie jeden Tag essen gehen.. (muss ja nicht gleich das 5* Restaurant sein aber für eine gute Pizza mit Getränk reicht es allemal).... also ein Win-Win-Situation für Gast und Gastgeber.

 

Das gilt natürlich nur für kurzfristige Vermietungen, wenn jemand lange mietet will er/sie sich sicher irgendwann mal etwas kochen können... sofern das Talent ausreicht :D.

 

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
Vienna, Austria
Level 10

@Sabine-Ingrid0, wir haben eine Küche und die meisten Gäste kochen selber. Das sehe ich an den zurückgelassen Lebensmitteln die sie ja schwer ins Flugzeug mitnehmen können und auch am Geschirr. -;)  Viele nehmen sich auch tagsüber eine Jause mit (zwischenzeitlich haben wir ganz unterschiedliche Frischhaltedosen )

Restaurantbesuche sind teuer geworden und nur so schnell an einem Kiosk zu stehen mag einmal so auf die Schnelle  passen.

Ich gebe dir recht, Kaffee und Tee, Wasserkocher sollte überall  Standard sein.

Wenn ich sehe dass Privatzimmer gar nicht mehr so günstig sind, sollten wir vermutlich wegen der Küchenausstattung die Preise anheben.

 

 

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

in
Weilheim in Oberbayern, Germany
Level 10

@Monika--Elisabeth0  ja, zurückgelassene Lebensmittel habe ich auch immer wieder (obwohl es keine Küche gibt).

Der Ursprung von Airbnb war eine kleine günstige Unterkunftsmöglichkeit bei Privatleuten anstatt ein teures Hotelzimmer ... und ein Hotelzimmer hat auch keine Küche.

Eine ganze Wohnung mit Küche zu mieten war eigentlich nicht der Airbnb-Grundgedanke und dafür gab es ja auch vorher schon andere Plattformen...

Ob deine Preise für Wien stimmen kann ich nicht sagen aber 89€/Nacht in der Nachsaison plus 40€ Reinigungsgebühr + 20% Provision (also ca. 120€/Nacht bei 3 Nächten) kommt mir nicht zu billig vor, denn dafür bekommt man vermutlich auch schon ein Hotelzimmer mit reichlichem Frühstücksbuffet....

Wer eine Küche wirklich unbedingt braucht muss dafür natürlich auch zahlen aber ich mag es nicht besonders wenn ich für Dinge bezahlen soll die ich nicht brauche.

Betreff: Ist eine Küche in einer Airbnb-Unterkunft unerlässlich?

Administrator in
London, United Kingdom
Administrator

Ich danke euch allen vielmals für eure Antworten!
@Sabine-Ingrid0 Ich bin mir bewusst, dass die Frage der Küche von der Dauer des Aufenthalts abhängt. Wenn man einen Ort nur für ein paar Tage besucht, zieht man es meist vor, auswärts zu essen. Es stimmt auch, dass man oft, wenn man eine Stadt besucht und den ganzen Tag nur am Herumgehen ist, manchmal einfach nur zurückkommen und sich abends ausruhen möchte. Ich denke, das ist der Punkt, wenn Leute es zu schätzen wissen, eine - auch wenn nur einfache - Küche zu haben, um den Tag entspannt ausklingen zu lassen..
Das ist in einer Stadt so, aber in einer naturnahen Hütte wie der von @Tamara206  gibt es wohl noch mehr Möglichkeiten, erst recht zu Hause zu essen.

                             

 

Vielen Dank für die gemeinsame Zeit im Community Center! Begrüßt die neue Community Managerin Juliane HIER.  Klickt HIER, um eine Unterhaltung mit anderen Mitgliedern zu beginnen. 

Beteilige dich an dieser Unterhaltung