Waschmaschine-/Trocknernutzung

Beantwortet!
Helga13
Level 3
Mainz, Germany

Waschmaschine-/Trocknernutzung

Es gibt ja eine möglichkeit bei den Einstellungen.

Wobei mir eine möglichkeit fehlt  Anzuklicken zwischen "kostenlos" und nicht kostenlos. Könnte man da nicht eine weitere Anklickhilfe schaffen.

Kostenlos   "Häckchen"

nicht kostenlos "Häkchen" dann aber wieviel z.B.  "Preis"  incl. Waschmittel, Wasser, Strom?

Waeschetrocknen: elektrisch? kostenfrei oder gegen Gebühr? wenn ja wieviel?

Waeschetrocknen: im freien??

Wäre dankbar für eine Lösung.

Anmerkung:

Gäste die 30 Tage bleiben und 3 Kinder von 6 Monaten bis 10 Jahre haben, möchten (müssen im Sommer) täglich waschen.

das geht nicht kostenlos.!!! Wie kann man das Problem lösen.?

 

15 Antworten 15

Hallo, wir sind seit 2020 bei AirBNB und haben 3 Ferienwohnungen.

Für die Gäste bieten wir eine Waschmaschine und Trockner zur gemeinsamen Nutzung an.

Ich habe jetzt schon öfters beobachtet, dass Gäste wegen ein paar Sachen waschen und wir die Nutzung kostenlos bis jetzt angeboten haben.

Wenn ich aber was verlange, kann ich ja nicht nachvollziehen, ob sie und wieoft sie gewaschen haben.

Wie macht ihr das? Mit einem Münzautomat? Danke liebe Grüße

@Marcel2422  technische Lösungen sind in solchen Fällen immer die besten.

Münzautomaten sind vielleicht ein bisschen aus der Zeit aber es gibt Wlan-Steckdosen die über einen Code für eine bestimmte Zeit freigeschaltet werden..., vielleicht sowas in der Richtung.

 

Ich würde Waschmaschine/Trockner etc. generell nicht in den Airbnb-Features ankreuzen sondern (wenn verfügbar) als freiwilliges und kostenpflichtiges Angebot in den Hausregeln deklarieren, sonst wirst du noch sanktioniert wenn eines der Geräte kaputt geht...Erst neulich hatten wir so einen Fall.

 

https://community.withairbnb.com/t5/Hilfe/Wozu-Stornierungsbedingungen-wenn-G%C3%A4ste-K%C3%B6nige-s...

 

Ich habe zB den Kühlschrank aus diesem Grund nicht angekreuzt und auch keine Microwelle obwohl vorhanden... Jeder kennt das, der schon mal eine Wohnung oder ein Haus mit vorhandener Küche vermietet hat , sobald es im Mietvertrag drinsteht ist man verpflichtet bei Ausfall kurzfristig für Ersatz zu sorgen.

Gerlinde0
Level 10
Kempen, Germany

@Marcel2422 

Ich verlange Geld und bediene die Maschine selbst, möchte nicht ständig kaputte Geräte. Das ist natürlich nicht überall möglich. In Deinem Fall entweder einen Automaten oder Du schließt den Waschraum ab und übergibst nach der Bezahlung den Schlüssel. Vielleicht noch ein Aufklärungsschild bzgl Ressourcen in den Waschraum hängen.

Axel31
Level 10
Celle, Germany

@Helga13...... das wirst Du am besten im persönlichen Kontakt mit Deinen Gästen lösen. Leg für Dich fest, wieviele Waschgänge kostenlos sind und ab wenn Du eine Gebühr erheben willst. Darauf zu warten, dass dies Dir die Plattform dies in allen möglichen Einzelheiten bieten wird, ist unrealistisch. Ich hatte hier einen Mieter für 3 Monate und wir haben uns entsprechend geeinigt. Zumal kostenlos ja nicht bedeutet, die Waschmaschine pausenlos laufen zu lassen.

Helga13
Level 3
Mainz, Germany

Wir hatten letztes Jahr hier eine Familie mit 3 Kindern.  Sie haben jeden Tag gewaschen. Was im Sommer nicht ungewöhnlich ist. Als Sie hörten, dass die Benutzung nicht kostenlos sein kann, haben Sie die Variante, Handwäsche im Bad und trocknen auf dem Handtuchtrockner im Bad vorgezogen. Weil 5,00€ pro Maschine waschen und trocknen incl. Waschpulver, Strom und Wasser Ihnen zu teuer war. Wir haben auch einen Waeschetrockenplatz im Garten.(kostenfrei)

Claudia-Simone0
Level 10
Mettlach, Germany

Ich habe das ebenfalls in den Hausregeln unterbunden indem ich klarstelle, dass Wäsche waschen im Bad und Trocknen ebendort untersagt ist.

Würde natürlich nichts sagen, wenn jemand mal ein einzelnes Paar Socken oder einen BH im Handwaschbecken wäscht und in der Dusche zum Trocknen aufhängt: Das verursacht ja keine nennenswerte Feuchtigkeit.

Helga13
Level 3
Mainz, Germany

es geht nicht um Kleinigkeiten. Sondern Hausregeln sind dazu da dass man sie liest und wenn nicht?. Hast du den Stress vor ort. Und was machst du wenn sich der Gast nicht daran hält. Nasse Wäsche im Kleiderschrank usw. Du kannst es doch nicht kontrollieren!!

Hatten wir alles schon.  Du kannst ja für die Dauer des Aufenthaltes nicht einfach die Wohnung betreten. Den Schaden siehst du erst hinterher.

Gabi37
Level 10
Germany

@Helga13, es ist nicht in deinen Hausregeln erwähnt, nur unter "Zugang für Gäste".

Deine Hausregeln sind unübersichtlich und schwer zu lesen, da ein Fließtext, da übersieht man leicht was. Ich würde iHausregeln nach Themen strukturier, Absätze etc.

Till-and-Jutta0
Host Advisory Board Member
Stuttgart, Germany


@Gabi37  schrieb:

... Fließtext, da übersieht man leicht was. Ich würde iHausregeln nach Themen strukturier, Absätze etc.


Das ist schwierig: Ich habe unsere Regeln auch mit Absätzen strukturiert, aber das System macht einen Fließtext daraus.

[Unless stated otherwise, my comments are based on my personal Airbnb hosting and travelling experiences.]
Till-and-Jutta0
Host Advisory Board Member
Stuttgart, Germany

Dafür haben wir im Bad sogar extra eine ausziehbare Hotel-Wäscheleine montiert.

[Unless stated otherwise, my comments are based on my personal Airbnb hosting and travelling experiences.]
Till-and-Jutta0
Host Advisory Board Member
Stuttgart, Germany

Berechtigter Hinweis, @Helga13. Das ist undefiniert, denn es heißt lediglich "Waschmaschine: Im Gebäude, kostenlos oder gegen Gebühr".

Hilft nur: Die Gebühren in den Hausregeln festlegen, und übers Mediations-Center regulär einfordern,

[Unless stated otherwise, my comments are based on my personal Airbnb hosting and travelling experiences.]
Helga13
Level 3
Mainz, Germany

Steht zwar in unseren Hausregeln. Liest aber keiner.

Helga13
Level 3
Mainz, Germany

Gebühren haben wir in den Hausregeln festgelegt. 5,00€ incl. Waschpulver, Wasser, Strom und Trocknen im Wäschetrockner.

Liest aber nicht jeder Gast. Die längerfristigen Gäste fallen z.T.  aus allen Wolken, wenn man dann den Obulus verlangt.

 

Mir geht es um das oder. Also gebührenfrei oder Kosten und wenn ja wieviel!!! (Möchte ich als Gast eigentlich auch gerne wissen)

Kann doch programmiertechnisch nicht so schwer sein.

Claudia-Simone0
Level 10
Mettlach, Germany

Ich finde, auch hier gilt der alte Spruch "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil".

Wenn du die Gebühr in den Hausregeln (die ja jeder Gast vor der Buchung offiziell akzeptieren muss) erwähnt hast, dann ist es das Problem des Gastes, wenn er das nicht gelesen hat, nicht deines.

dieses Sprichwort ist nicht mehr Gültig ab ca. 1980 in Deutschland.

nicht wer lesen kann ist im Vorteill, sondrn der der versteht was er liest.!!!!

by Domingo Sanchez

Durchstöbere die Artikel im Info-Center

Mach deine Unterkunft für Gäste bereit
Tipps von Gastgeber:innen auf Airbnb-Plus: So fügst du durchdachte Details hinzu
Unterstütze Gäste während ihres Aufenthalts