FAQ: Stornierungen – Fragen und Antworten für Gäste

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member
6.779 Aufrufe

Stornierungen sind unangenehm, für Gäste und Gastgeber, und sie machen den Hauptanteil der Anfragen an den Support aus. Antworten auf Standardfragen findet ihr schneller und einfacher hier (und blockiert nicht die Hotline):

  1. Wie storniere ich eine Buchung?
    Befolge den Hilfetext und beachte die Stornierungsbedingungen.
  2. Meine Buchungsanfrage wurde vom Gastgeber noch nicht angenommen; kann ich sie stornieren?
    Ja, ganz einfach und ohne negative Konsequenzen.
    Wenn du dir bei einer Buchung aber noch nicht sicher bist, solltest du besser keine verbindliche Buchungsanfrage stellen, sondern eine unverbindliche Erkundigung (siehe Unterschied).
  3. Mein Gastgeber hat meine (Sofort-)Buchung angenommen, aber sagt mir, dass die Unterkunft nicht verfügbar ist; was soll ich tun?
    Storniere keinesfalls für deinen Gastgeber! Sondern befolge den in der Hilfe beschriebenen Weg. Damit stößt du eine Prozedur an, und der Gastgeber muss innerhalb einer vorgegebenen Frist reagieren. Unter Umständen bietet dir der Gastgeber auch eine Alternative an.
  4. Ich bin bei meiner Unterkunft angekommen, sie ist aber inakzeptabel. Kann ich stornieren?
    Grundsätzlich kannst du jederzeit während deines Aufenthaltes stornieren. In berechtigten Fällen hast du sogar Anspruch auf eine Rückerstattung. Du musst dies aber innerhalb von 24 Stunden melden. Wenn du aber nur aus Nichtgefallen stornieren möchtest, hängt die Rückerstattung von den Stornierungsbedingungen ab; du musst sofort ausziehen. Als Alternative kannst du auch eine Buchungsänderung (z.B. Verkürzung des Aufenthalts) beantragen, die dann aber vom Gastgeber noch bestätigt werden muss.
  5. Ich habe mich mit meinem Gastgeber im beiderseitigen Einverständnis geeinigt, dass wir stornieren. Fallen trotzdem Kosten an?
    Ja. Denn eine beiderseitige Stornierung ist nicht vorgesehen. Entweder muss der Gast oder der Gastgeber stornieren – mit den jeweiligen Konsequenzen, siehe oben. Ihr könnt aber „zur Schadensminderung“ zunächst eine Buchungsverkürzung vornehmen, und dann erst die verkürzte Buchung stornieren.

Und noch viel mehr Tipps findet ihr mit Hilfe der Suchfunktion!
Vergleiche auch die FAQ: Stornierungen – Fragen und Antworten für Gastgeber.

[Anmerkungen und Ergänzungen zu dieser FAQ sind jederzeit gerne gesehen. Fragen zu individuellen Problemen der Übersichtlichkeit halber aber bitte jeweils in einem eigenen Beitrag posten, danke.]

[Unless stated otherwise, my comments are based on my personal Airbnb hosting and travelling experiences.]
3 Antworten

Betreff: FAQ: Stornierungen – Fragen und Antworten für Gäste

in
Mintraching, Germany
Level 10

@Till-and-Jutta0 Ich würde gerne noch ergänzen, weil da offensichtlich der Hilfe-Text nicht hilft.

 

LANGZEITBUCHUNGEN:

 

Langzeitbuchungen sind alle Buchungen ab 28 Tagen. Bei einer Langzeitbuchung zahlst Du die ersten 30 Tage und noch nicht den Gesamtbetrag.

Hast Du eine Langzeitbuchung abgeschlossen und musst diese stornieren, gelten in JEDEM Fall die Stornierungsbedingungen für Langzeitbuchungen, auch wenn in dem Inserat Deines Gastgebers etwas von "flexibel - moderat - streng" steht. Die letztgenannten Bedingungen gelten nämlich nur für Buchungen, die kürzer als 28 Tage sind.

 

Faustregel: Bei Stornierung einer Langzeitbuchung müssen in jedem Fall die nächsten 30 Buchungstage bezahlt werden.

 

Noch nicht angereist: Der 1. Monat bzw. 30 Tage werden bezahlt, die restliche Buchungsdauer verfällt. Eine Rückerstattung ist nicht standardisiert.

 

Bereits angereist: Die folgenden 30 Tage werden bezahlt, die darüber hinaus erfolgte Buchungsdauer verfällt; verbleiben weniger als 30 Tage, wird der restliche Gesamtbetrag bezahlt.

 

Darüber hinaus steht es jedem Gast frei, mit seinem Gastgeber eine individuelle Lösung zu vereinbaren, wie z. B. Rückerstattung bei Wiedervermietung.

Betreff: FAQ: Stornierungen – Fragen und Antworten für Gäste

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

Ergänzung zur Erstattung der Airbnb-Servicegebühren

In den neuen Stornobedingungen heißt es dazu:

"Die Service-Gebühr von Airbnb ist erstattungsfähig (bis zu 3 mal pro Jahr), wenn der Gast vor Beginn des Aufenthalts storniert. Wenn ein Gast eine Buchung abschließt, die sich mit einem Teil einer bereits bestehenden Buchungen überschneidet, sind die Service-Gebühren von Airbnb nicht erstattungsfähig, falls er storniert."

[Unless stated otherwise, my comments are based on my personal Airbnb hosting and travelling experiences.]

Betreff: FAQ: Stornierungen – Fragen und Antworten für Gäste

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

Es scheint neue Stornierungsbedingungen zu geben!

[Unless stated otherwise, my comments are based on my personal Airbnb hosting and travelling experiences.]
Beteilige dich an dieser Unterhaltung