Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Berlin, Germany
Level 2
52.586 Aufrufe

Hi Leute,

 

ich habe ein Pärchen, beide 17 die bei mir das Apartment buchen wollen. Beide sind 17 Jahre Jung, darf ich das denn überhaupt? Und wie sieht das mit der Versicherung aus, wenn irgendwas kaputt geht?

 

Viele Grüße,

 

Patrick

Tags (2)
31 Antworten

Betreff: Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Adendorf, Niedersachsen, Germany
Level 1

Wahrscheinlich nicht verboten, aber da Minderjährige noch nicht voll geschäftsfähig sin, könnten die Eltern die Buchung nachträglich rückgängig machen. Lass die Eltern für die Kinder buchen, dann bist Du auf der sicheren Seite.

Gruß

Joachim

Betreff: Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Berlin, Germany
Level 2

natürlich ist es verboten, da man nicht für dritte buchen darf und Minderjährige keine Mitglieder sein dürfen laut AGB

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

Nein. Airbnb sagt dazu: "Damit du unsere Seite und unsere Dienste nutzen kannst, musst du mindestens 18 Jahre alt sein. Das bedeutet, dass du keinen Account als Gast oder Gastgeber erstellen kannst, wenn du jünger als 18 bist." mehr

Die Eltern (also #Dritte) buchen lassen, geht aber auch nicht: "Deswegen setzen wir voraus, dass jede Airbnb-Buchung von einer der Personen durchgeführt wird, die die Reise antreten und selbst in der Unterkunft übernachten werden." mehr

Ein unlösbares Problem. Lässt du die #Jugendlichen übernachten, hast du keinen #Versicherungsschutz. Ich würde es bleiben lassen. In den US-Gruppen wird öfters von Problemen berichtet.

[Unless stated otherwise, my comments are based on my personal Airbnb hosting and travelling experiences.]

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Berlin, Germany
Level 2

Ja, genau so sehe ich das auch. Dann werd ich den beiden wohl absagen müssen 😕

 

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

Stellt sich mir die Frage, wie die #Minderjährigen überhaupt anfragen konnten. Dazu müssten sie ja einen Account mit falschen Angaben eröffnet haben, ohne #Verifizierung.

[Unless stated otherwise, my comments are based on my personal Airbnb hosting and travelling experiences.]

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Cologne, Germany
Level 9

Ich würde die Finger davon lassen. Ganz zu Anfang unserer Vermietungen, hatte wir ein Mädel hier, die über den Account ihrer Mutter gebucht hatte. Sie behauptete sie sei 18. Später stellte sich heraus, sie war 16. Sie war komplett unselbstständig und verwüstete Küche und ihr Zimmer...
Airbnb meldetet sich dann bei ihrer Mutter und klärte alles Weitere. Kostet uns jedoch Nerven und Zeit und seitdem bestehen wir darauf, das derjenige bucht der auch unser Gast ist. 

----------------------------------------------------------------------------
Unser Motto als Gastgeber: Et es wie et es. Et kütt, wie et kütt. Et hätt noch immer jot jejange.

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Mintraching, Germany
Level 10

@Mark-and-Timo0 Airbnb untersagt ja auch #Drittparteibuchungen nicht ohne Grund, aber wahnsinnig kulant, dass sie es trotzdem geregelt haben! Ich habe da immer Bammel, dass etwas schief läuft, insb. mit Kindern (also Kind reist mit Eltern an), daher versuche ich da möglichst regelgetreu zu handeln, ohne jemanden zu verprellen.

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Berlin, Germany
Level 10

Ich hatte schon öfter minderjährige Gäste und damit kein Problem. Ich bestehe allerdings darauf, daß ich vorher Kontakt mit den Eltern habe und daß sie einen sogenannten "muttizettel für reisen" mitbringen, der mich absichert und die Eltern haften lässt wenn die Kinder Schaden anrichten. Allein schon darum waren meine Gäste wohl immer SUPER brav. :))

 

Das Ganz sieht dann in etwa so aus:

 


As you are under 18:

1.) you should have "Authorization for underage person to travel".

http://www.forium.de/redaktion/jugendreisen-sicher-im-urlaub-ohne-eltern/1/

(this is a general one which you should have with you during your trip).

2.) The following is for myself:

Einverständniserklärung und Entbindung der Aufsichtspflicht

Name, Anschrift und Telefonnummer der / des Erziehungsberechtigten:
________________________________________________________
________________________________________________________
________________________________________________________

Name und Anschrift des Jugendlichen:
________________________________________________________
________________________________________________________


Hiermit entbinde ich (Gastgebername) von jeglicher Aufsichtspflicht während des Aufenthaltes
vom ________  bis ____________ in der Unterkunft (Adresse Unterkunft).

Im Falle eines Unfalls meines vorgenannten Kindes oder eines Personen- oder Sachschadens verursacht durch mein Kind, übernehme ich die volle Verantwortung für entstandene Schäden und deren Folgen.

Des Weiteren verzichte ich ausdrücklich auf jegliche Forderung an (Gastgebername). Auf (Gastgebername) geht daher keine Verantwortung über.

Ich erkläre mich durch meine Unterschrift einverstanden an der Reise.
Mir ist bekannt und ich akzeptiere, dass (Gastgebername) keinerlei Haftung übernimmt.


____________________________________________
Ort,Datum / Unterschrift

 

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

Level 1

Ich muss jedoch jetzt mal auch sagen, dass es sehr wohl auf den/die Minderjährige Person und deren Charakter ankommt. 

Ich kann nur von mir sprechen, aber ich bin 18 und kann die Minderjährigen gut verstehen und nachvollziehen. 

Ich selbst war für meine 17 Jahre damals sehr vernünftig und verantwortungsvoll als ich in England war. 

Was aber auch daran liegen könnte, dass ich 2 Monate nach meiner Reise eh 18 geworden bin. 

Allerdings finde ich es nicht gut, grundsätzlich davon abgeneigt zu sein Jugendliche bei sich aufzunehmen. 
Mit einer geordneten Absprache mit den Eltern, ggf auch per Mail oder Telefonisch sollte dem Reisevergnügen der Minderjährigen eigtl. nix im wege stehen. 
Zu unterscheiden ist meiner Meinung nach diesbezüglich die Grenze mit 16 Jahren. 
Unter 16 Jahren würde ich dies nicht riskieren, 16 ist vlt. auch noch recht Jung aber mit 17, wenn die Eltern dem Kind so sehr vertrauen, dass sie es auf eigener Verantwortung durch ein Land reisen lassen zeigt ja schon wie sehr man dem Kind vertraut und das man als Gastgeber dieses Vertrauen auch aufgreifen kann. 

Also nur Mut, ihr macht damit Minderjährigen die größte Freude und wenn mit den Eltern alles gut geregelt ist, ist es schlussendlich doch umso schöner. 

 

Liebe Grüße

 

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Mintraching, Germany
Level 10

Liebe @Kim49! Es ist schön, wie Du Dich für Deine Altersgenossen einsetzt, aber zu allererst - Airbnb darf nur ab 18 Jahre genutzt werden:

 

"Die Website, die Anwendung und die Dienste sind ausschließlich für Personen, die 18 Jahre oder älter sind, vorgesehen. Der Zugriff auf oder die Nutzung der Website, der Anwendung oder der Dienste durch Personen unter 18 Jahren ist ausdrücklich verboten. Mit dem Zugriff auf oder der Nutzung der Website, der Anwendung oder der Dienste bestätigen und gewährleisten Sie, dass Sie 18 Jahre oder älter sind." (§ 4 Nutzungsbedingungen)

 

18 mag wie eine willkürliche Grenzen wirken, 16 übrigens auch, aber das hat etwas mit der vollen Geschäftsfähigkeit einer Person zu tun, die numal erst mit der Volljährigkeit gegeben ist. 

 

 

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Berlin, Germany
Level 2

Aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass es warum auch immer möglich ist/war, dass ein Gast u18 buchen kann oder konnte.

Ich hatte einmal den Fall vor 1-2 Jahren dass ein 17jähriger bei mir buchen konnte und einen Tag vor Anreise die Buchung seitens Airbnb storniert wurde, da er eben noch nicht volljährig war.

Frag mich auch warum dass dann scheinbar erst aufgefallen ist. Ich denke aber dass Airbnb das mittlerweile verbessert hat da auch die Verifizierung sehr strenger geworden ist mit den Jahren.

Weiter hatte ich aber damit keine Probleme mehr und ist auch nie wieder vorgekommen.

Ich habe auch öfter sehr junge Gäste und es ist sehr unterschiedlich. Da kann eine 18jährige Truppe auch ordentlicher sein als manche in den 30ern... Hab eh viel Partypublikum aufgrund der Lage in Berlin Friedrichshain.

Ist auch sehr schwer das vorher auszumachen nur anhand vom Profil eines Gastes.

Bei einem jungen Pärchen würde ich mir da aber nicht allzu viele Sorgen machen. Eher bei größeren Gruppen in dem Alter.

Da kommt dann doch gern mal Klassenfahrt-Stimmung auf und jeder weiß wie es da zugehen kann ohne Aufsicht 😉

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Radolfzell, Germany
Level 7

@Florian-and-Theresa0 warum lässt Airbnb überhaupt zu, dass  Eltern für Ihre Kinder oder 17 jährige eine Anfrage stellen und buchen?

Airbnb liest doch die Schreiben? Ich hatte 3 solcher Fälle.

Danke für die Antwort.

Gruss Ingrid

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

Ingrid schrieb: Airbnb liest doch die Schreiben?

@Ingrid29, du meinst, da sitzt jemand und liest sich alle Korrespondenz durch?

[Unless stated otherwise, my comments are based on my personal Airbnb hosting and travelling experiences.]

Betreff: #Minderjährige (17) wollen buchen, erlaubt?

in
Radolfzell, Germany
Level 7

@Till-and-Jutta0 ja, da bin ich mir sicher, wie kann es sonst sein, dass verschiedene Angaben, unleserlich gemacht werden?

Herzliche Grüsse Ingrid

Beteilige dich an dieser Unterhaltung