Einige Gäste verhalten sich so merkwürdig

in
Rivière Noire, Mauritius
Level 3
446 Aufrufe

Wir sind seid 15 Jahren im Geschäft und vermieten Zimmer.

Zwangsläufig müssten wir schon eine Elefantenhaut haben.

 

Dennoch wundern wir uns ab und zu selber, wie merkwürdig, manchmal sogar eher unverschämt und verständnislos sich Gäste verhalten.

 

Ich möchte meinen Beitrag nun gerne in Englisch weiter führen, damit er auch ausserhalb Deutschlands gelesen werden kann.

 

Susan booked a twin room for her and her baby daughter.

Along with her sister Franciska.

They were both very friendly and everything went smoothly.

 

Sadly only until one day before their departure.

 

That day they came back home in the afternoon. They went directly into their room.

 

Then we saw a stranger passing by and wondered who that might be

and what the man is doing on our property.

 

We asked ‘Hello’, ‘who are you?’

He did not answer.

Just ignored it.

He reacted a bit arrogant.

 

The reason why things went wrong afterwards are the result of intolerance and the behaviour of this person.

 

We tried to explain that we should know who is on our premises. For security reasons and responsibility.

 

Instead this stranger answered: ‘we should not run this business if we do not accept strangers around’.

 

Francisca came out of her room to explain us that this is her brother.

Actually Franciska did  miss to introduce him to us in the first place.

 

Clearly must be understood that we do have to give permission to people coming on our property.

 

Otherwise they have reserved a room and identified themselve.

Or introduced him-/herself to us, what was not the case.

 

Commonly visitors ring the bell.

 

We wish to appologise for what happened, if Franciska would understand the circumstances.

But she does put all on us.

 

A nightmare to welcome those guests.

We should have been warned before: Susan uses 2 accounts on AirBnB, both without any feedbacks !

 

They arrived very late at 10:50 pm and we had to stay awake until then.

They both did not respect our privacy. No respect of our own home, entering our private rooms any time withot notice.

Walking in even we told them it is a private place. They do have their own place/room and access from the gate and are not allowed to enter our house.

 

Travellers on AirBnB must tolerate their hosts privacy.

Where is their Respect ?

 

Wir haben daraufhin AirBnB kontaktiert.

Auch wenn wir Susan nicht weiter empfehlen können, wird sie mit ihrem 2. Account weiter buchen können. Ohne Hindernisse. Warum wird das von AirBnB nicht unterbunden?

7 Antworten

Betreff: Einige Gäste verhalten sich so merkwürdig

in
Rösrath, Germany
Level 10

@Marc-Oliver4   je nach dem , was du in deinen Hausregeln stehen hast verstößt der Gast dagegen und du kannst ihn flaggen uvm und schützt andere Gastgeber Danke für deinen post

 



Übrsetzung Translator deines threads:

Susan buchte ein Zweibettzimmer für sie und ihre kleine Tochter.

Zusammen mit ihrer Schwester Franciska.

Sie waren beide sehr freundlich und alles verlief reibungslos.

 

Leider nur bis einen Tag vor ihrer Abreise.

 

An diesem Tag kamen sie am Nachmittag nach Hause. Sie gingen direkt in ihr Zimmer.

 

Dann sahen wir einen Fremden vorbei und fragten uns, wer das sein könnte

und was der Mann auf unserem Grundstück tut.

 

Wir fragten "Hallo", "Wer bist du?"

Er hat nicht geantwortet.

Ich habe es einfach ignoriert.

Er reagierte etwas arrogant.

 

Der Grund, warum die Dinge danach schief gelaufen sind, ist das Ergebnis von Intoleranz und dem Verhalten dieser Person.

 

Wir haben versucht zu erklären, dass wir wissen sollten, wer sich in unserem Haus befindet. Aus Sicherheitsgründen und Verantwortung.

 

Stattdessen antwortete dieser Fremde: "Wir sollten dieses Geschäft nicht führen, wenn wir keine Fremden in der Nähe akzeptieren."

 

Francisca kam aus ihrem Zimmer, um uns zu erklären, dass dies ihr Bruder ist.

Eigentlich hat es Franciska versäumt, ihn uns überhaupt vorzustellen.

 

Es muss klar sein, dass wir Personen, die auf unser Grundstück kommen, die Erlaubnis erteilen müssen.

 

Ansonsten haben sie ein Zimmer reserviert und sich identifiziert.

Oder stellten sich uns vor, was nicht der Fall war.

 

Gewöhnlich läuten Besucher die Glocke.

 

Wir möchten uns für das entschuldigen, was passiert ist, wenn Franciska die Umstände verstehen würde.

Aber sie legt alles auf uns.

 

Ein Albtraum, um diese Gäste zu begrüßen.

Wir hätten davor gewarnt werden sollen: Susan nutzt 2 Accounts auf AirBnB, beide ohne Feedback!

 

Sie kamen sehr spät um 22:50 Uhr an und wir mussten bis dahin wach bleiben.

Beide haben unsere Privatsphäre nicht respektiert. Kein Respekt vor unserem eigenen Zuhause, betreten unserer privaten Räume jederzeit ohne Vorankündigung.

Als wir hineingingen, sagten wir ihnen, es sei ein privater Ort. Sie haben ihren eigenen Platz / Raum und Zugang vom Tor und dürfen unser Haus nicht betreten.

 

Reisende auf AirBnB müssen die Privatsphäre ihrer Gastgeber tolerieren.

Wo ist ihr Respekt?


Betreff: Einige Gäste verhalten sich so merkwürdig

in
Rivière Noire, Mauritius
Level 3

Danke für Deine Übersetzung. Hatte den Zugang zum englischen Forum nicht gefunden.

Betreff: Einige Gäste verhalten sich so merkwürdig

in
Inzell, Germany
Level 10

@Marc-Oliver4 

 

dies hier ist das deutschsprachige Community Center, also solltest Du auch in Deutsch schreiben. Daneben kannst Du natürlich Deinen Beitrag in Englisch verfassen und im englischsprachigen CC veröffentlichen, es gibt auch noch ein CC's in weiteren Sprachen (Französich, Spanisch etc.). Die Sprache kann man auf der Startseite des CC oben rechts einstellen.

 

Ich vermiete ebenfalls schon seit vielen Jahren und ja, es gibt immer mal wieder Gäste, die Probleme bereiten und die einfachsten Grundregeln eines gepflegten Umgangs miteinander nicht gelernt haben.

 

Bei ca. 300 Gästen im Jahr sind es bei mir nur ungefähr 2 Gäste jährlich bei denen ich froh war, als sie wieder abgereist waren. Oft passt die Wellenlänge nicht und das äußert sich in vielen kleinen täglichen Zwischenfällen und egal, was man macht, es kommt immer falsch rüber. Daneben gibt es natürlich immer wieder Gäste, die bei allem meckern: Internet zu unstabil, die Straßenlärm wäre doch sehr beachtlich (ich wohne in einem ruhigen Dorf), die Wohnung wäre zu dunkel oder viel zu sonnig (je nach Wetter), die Küche zu klein, etc., etc., aber das stört mich weniger, da ich durch das positive Feedback der vielen anderen Gäste dieses Gemeckere einfach ausblende kann und dann meist mit einen freundlichen "was für ein schöner Tag heute, das sollte man ausnutzen, was sind denn Eure Pläne für heute?" beantworte.

Also, eine entsprechende Bewertung verfassen und dann den Vorfall abhaken und auf die nächsten Gäste freuen...!

 

Ich habe mir gerade Deine Inserate angesehen, übrigens ein sehr schönes Anwesen, das Ihr da auf Mauritius habt (vor einigen Jahren war ich mal in Flic-en-Flac und habe natürlich auch die Strände in Eurer Gegend erkundet, sehr schön...!).

 

Vielleicht könntest Du nicht nur im Text, sondern auch in den Hausregeln aufnehmen, dass der Privatbereich respektiert werden sollte. 

 

Daneben sind mir noch zwei weitere Sachen aufgefallen:

Du schreibst, dass Du keine Kreditkartenzahlung akzeptierst sondern nur Barzahlung, aber wofür ist unklar. Der reine Vermietungspreis ist ja bereits über Airbnb bezahlt, also kann es sich nur um Nebenleistungen wie Flughafentransfer und ähnliches handeln. Laut den Airbnb Richtlinen sind Barzahlungen nicht gestattet,  und wenn Du zusätzliche Leistungen im Inserat anbietest, dann solltest Du diese über das Airbnb Mediations-Center einziehen (ok, das Problem hier ist, dass der Gast dieser Nachforderung zustimmen muss) oder von vornherein mit in den Preis einrechnen, evtl. durch eine Buchungsänderung oder ein spezielles Gastgeber-Angebot. Oder Du erwähnst im Inserat zwar die Möglichkeit der Zusatzdienste, aber ohne Preis und bietest dann diese Leistungen separat nur vor Ort an und kannst diese so auch separat in bar abrechnen.

 

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass Deine Inseratsbeschreibung in Englisch ist, auch hier gibt es die Möglichkeit unter "Sprache hinzufügen" Dein Inserat auch in Französisch und Deutsch zu verfassen, ist meist besser als die automatische Übersetzung. Dies geht bei fast alle Texten, außer bei den Hausregeln und der Wegbeschreibung, die muss man leider mehrsprachig einpflegen.

 

 

Betreff: Einige Gäste verhalten sich so merkwürdig

in
Rivière Noire, Mauritius
Level 3

Hallo Ralf,

danke für Deine hilfreiche Antwort.

 

Wir führen alle Unterhaltungen üblicherweise in Englisch, da es internationaler ist und wir in Mauritius leben. Besser, wenn man von vornherein Englisch oder Französisch versteht.

Demnach ist unsere Beschreibung in Englisch verfasst. Denken darüber nach, auch Deutsch aufzunehmen. 

Da wir Gäste aus der ganzen Welt empfangen und bisher über 3000 Gäste hatten, war es bisher kein Problem. Bei AirBnB half dann noch die automatische Übersetzung, und das reichte meist.

 

Unsere Abrechnungen erfolgen natürlich über AirBnB. Nur bei kleinen Zahlungen, wie einem Kaffee oder Wasser, macht eine Kreditkarte keinen Sinn.

Flughafentransfer werden bei uns nur angeboten, als Service.  Wir rufen dann nur ein Taxiunternehmen an, das dann die direkte Zahlung mit dem Kunden vornimmt.

 

Wir haben nun auch in unsere Beschreibung angegeben, wo unsere Privatsphäre beginnt.

Auserdem war uns das Check-In wichtig.

 

Es gibt in Mauritius kein Nachtflugverbot. So landen teilweise Flüge sehr spät. Wenn dann die Gäste aus dem Terminal kommen, noch einen Mietwagen entgegen nehmen und sich nachts auf den Weg zu uns machen, vergehen auch nochmals mehrere Stunden.

So kommt es häufiger vor, dass Gäste um 1 Uhr oder 3 Uhr morgens ankommen. Das ist für uns sehr unangenehm, da wir wach bleiben müssen. Wenn sich der Gast dann noch im nächtlichen Mauritius verirrt, haben wir gar keinen Schlaf. Wir sind froh, das das aber die Ausnahme ist.

 

Sollten Gäste bei AirBnB nicht automatisch vor der Reservierungsbestätigung angeben müssen, gegen wieviel Uhr sie einchecken werden?

Betreff: Einige Gäste verhalten sich so merkwürdig

in
Rivière Noire, Mauritius
Level 3

Was ich noch zu den Gästen erwähnen muss.  Susan fragte an, ob sie mit einer Freundin und ihrem Baby buchen kann.

Ihre Freundin sagte später, dass sie Schwestern sind. So sagte sie auch, dass der Mann ein Bruder sei... obwohl alle, sowohl auch das Baby, andere Nachnamen tragen. Sehr merkwürdig. 

Betreff: Einige Gäste verhalten sich so merkwürdig

in
Rösrath, Germany
Level 10

Guten Morgen @Marc-Oliver4 , mit dem @ öffnet sich ein Fenster und es erscheinen alle derzeitigen Mitschreiber, dadurch @Ralf5   deine Rückmeldung. Viel Erfolg

Vllt findest du Zeit mal bei Tipps & Tutorials zu stöbern oder such dir ein spezielles Thema.

 

Suchmaske 2020.JPG

Betreff: Einige Gäste verhalten sich so merkwürdig

in
Germany
Level 10

@Marc-Oliver4 

 

Auf mich wirken Deine Inserate sehr professionell, d.h. eher wie ein Hotelbetrieb. Ich würde auch in der Inseratbeschreibung mehr den  privaten Charakter betonen und vor allem wie @Ralf5 schon sagte, den Passus mit den Besuchern unbedingt in die Hausregeln und in der Beschreibung mit aufnehmen.

 

Dass Verwandte nicht den gleichen Nachnamen haben, ist nicht sehr ungewöhnlich und keinesfalls ein Indiz für Unwahrheit.

 

Wenn es Nachflüge gibt und Du in einer internationalen Touristengegend wohnst und mit den Gästen auch Dein Geld verdienst, musst Du Dich m.E. darauf einstellen, dass Deine Check-In Zeit von 20Uhr (bzw. 18Uhr wie im Text in den Hausregeln, was gilt?) nicht eingehalten werden kann. Bei der Buchung die Ankunftszeit des Fluges abfragen, Geld für späteren Check-in verlangen und evtl. jemand extra dafür abstellen, oder kategorisch ablehnen und die Buchung nicht annehmen.

 

Wasch mich, aber mach mich nicht nass, geht nicht.

 

Bei der Buchung kann man die Check-in Zeit eintragen, allerdings muss sich diese nicht mit deiner vorgegeben Check-in Zeit decken. Der Gast kann irgendeine Zeit eingeben, so wie bei Booking übrigens auch.

Beteilige dich an dieser Unterhaltung