Gruppenbuchung wie bezahlen? Wer haftet?

Level 2
734 Aufrufe

hallo,

zurzeit sind wir eine Gruppe von 7, würden auf 8 aufstocken, wenn das Haus es anbietet. 

Wir kennen uns alle nicht persönlich. Wir sind Backpacker und wollten für silvester und Weihnachten eine wohnung in Sydney buchen.

Jedoch hat 1. keiner das Geld die Summe alleine zu bezahlen und vertraut dann darauf, dass ihn alle bezahlen

oder 2. ist es auch zu riskant es einem von uns vorzustrecken.

 

Welche möglichkeiten gibt es da? Beim Flug z.B. war es sehr einfach, jeder bezahlte seinen Anteil auf das Reisebürokonto und erst wenn alle gezahlt haben, steht die Buchung. Falls einer nicht bezahlt wird es zurückgezogen und jeder kriegt sein Geld wieder.

Sowas gibt es nicht oder?

 

Wer würde dann haften? Kann es machen, dass jeder gleich haftet, wenn z.B. das Haus abbrennt im Worst Case? Oder was greift da?

 

PS: Außerdem haben wir ein wenig Schiss vor Betrügern. Solange alles über AirBnB läuft, wird alles zurpck erstattet, wenn es die Wohnung nicht gibt richtig?

 

Gruß

milan

6 Antworten

Betreff: Gruppenbuchung wie bezahlen? Wer haftet?

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

... grübel grübel ... Da gab's mal was: Eine gesplittete Bezahlung. Ich find's auf die Schnelle aber nicht. 😞 Wer weiß weiter?


Milan schrieb: Solange alles über AirBnB läuft, wird alles zurück erstattet, wenn es die Wohnung nicht gibt richtig?

Ja, wenn du die "amtlichen" Wege einhältst, bist du sicher. Der Gastgeber bekommt die Kohle erst einen Tag nach Check-in - sofern du nicht reklamierst.

Betreff: Gruppenbuchung wie bezahlen? Wer haftet?

Level 2

Danke schonmal!

Vielleicht über Sofortüberweisung? Ich weiß nicht, wie das funktioniert, aber man kann als Bezahlungsmethode Sofortüberweisung angeben. Und wenn ich angenommen werde, habe ich ja 24 Stunden Zeit das Geld zu überweisen. Kann man dass nicht gesplittet draufzahlen? Ist ja dann egal von wem, hauptsache innerhalb von 24h.

 

Und wenn es einer nicht schafft und statt 2000€ nur 1800€ am ende der 24h drauf ist? Bekommt jeder sein Geld zurück oder wie läuft das?

 

Außerdem: Wenn wir alle gesplittet bezahlen, wer ist dann der Mieter? Bzw. kann man uns alle als rechtlichen Mieter einstufen? Am Ende sitzt sonst der Buchende auf Zerstörte Vasen rum.....

Betreff: Gruppenbuchung wie bezahlen? Wer haftet?

in
Munich, Germany
Level 10

@Milan24, wie Till bereits schrieb, das hört sich kompliziert an. Dies hier ist ein Hilfeforum für Gastgeber zum Erfahrungsaustausch. In Deinem Fall kann Dir wohl nur der Support helfen.

Kontaktdaten nachdem Einloggen hier:   https://www.airbnb.de/help/contact_us#/

Die Möglichkeit der Sorfortüberweisung wird nicht jedem angeboten. Konnte selbst ich nicht durchführen, obwohl ich schon ein paar Jahre bei Airbnb dabei bin. Ich kann mir nicht vorstellen, dass im Fall einer Stornierung Airbnb an acht verschiedene Teilnehmer das Geld verteilt. Wie in einem Reisebüro auch, ist der Verantwortliche für die Zahlung derjenige, der auch als Kunde gebucht hat. Dass Buchungskosten auf verschiedene Gäste gesplittet werden können, hab ich noch nie gehört. Es gab mal, oder gibt noch, die Möglichkeit, dass Ratenzahlungen angeboten wurden, wenn der Buchungszeitraum lang in der Zukunft lag. Vielleicht meinten @Till-and-Jutta0 dies? Gern lass ich mich da aber belehren.

An Deiner Selle würde ich mir überlegen, ob für die von Dir benötige Konstellation Deiner Buchungswünsche Airbnb überhaupt das richtige Portal ist? Das hört zwar hier im CC niemand gern, aber ich wüßte nicht, wie man die Haftung, Anzahl der Personen und gewünschten Zahlungs- und Stronierungsmöglichkeiten über ein Vermittlungsportal durchführen kann. Das wäre mit Sicherheit einfacher direkt beim Anbieter.

Was spricht eigentlich dagegen, dass Du als "Reiseplaner" vorher einen etwas überhöhten Pauschalbetrag von Deinen Mitreisenden für eine spätere Buchung anforderst? Und wenn Du das Geld auf dem Konto hast, kannst Du für Dich und Deine Mitreisenden buchen. Zuviel gezahlte Beträge schickst dann einfach zurück.  LG Christa

 

Betreff: Gruppenbuchung wie bezahlen? Wer haftet?

in
Munich, Germany
Level 10

Hallo @Milan24, das ist hier das CC für Gastgeber, die sich gegenseitig helfen bzw. Erfahrungen austauschen. Deine Angelegenheit kann wohl nur direkt mit dem Support geklärt werden. Kontakt nach dem Einloggen unter: https://www.airbnb.de/help/contact_us#/

Die Sofortüberweisung wird auch nicht generell von Airbnb angeboten, das müsstest Du bei einer Buchung selbst probieren, ob sie bei Dir als Zahlungsmöglichkeit angeboten wird. Ich selbst konnte bisher keine durchführen, obwohl ich schon einige Jahre über Airbnb miete bzw. vermiete. Bei jeder Buchung ist derjenige verantwortlich, der gebucht hat, derjenige muss auch die Zahlung leisten und ist somit in der Haftung.  Auch wenn Du im Reisebüro buchst, erhälst Du die Rechnung und bist der Verantwortliche, da Du ja gebucht hast. Weder Airbnb, noch ein Reisebüro wird bei evtl. Stornierung den gezahlten Betrag aufsplitten und an verschiedene Teilnehmer zurück zahlen. 

Da Ihr ja mehrere Reiseteilnehmer seid, könntest Du ja evtl. im Voraus einen Pauschlpreis von den anderen Teilnehmern verlangen und wenn alle gezahlt haben, kannst Du mit diesem Geld ein Haus buchen. Den Rest kannst Du ja zurück erstatten oder in eine gemeinsame Urlaubskasse für Verpflegung einbringen. LG Christa

Betreff: Gruppenbuchung wie bezahlen? Wer haftet?

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

Also das mit der Haftung wird diffizil. Zumindest nach deutschem Mietrecht kann der Vermieter bei einem gemeinsamen Mietvertrag jeden Einzelnen gesamtschuldnerisch dran nehmen.

Das hört sich irgendwie alles recht kompliziert an, zumal wenn du die andern persönlich gar nicht kennst.

Betreff: Gruppenbuchung wie bezahlen? Wer haftet?

in
Stuttgart, Germany
Host Advisory Board Member

Aus der Sache ist wohl (zumindest bis jetzt) nichts geworden: Airbnb finalizes deal to buy social payments startup Tilt

Airbnb kaufte im Februar diesen Jahres das Zahlungsunternehmen Tilt, um z.B. genau solche Gruppenbuchungen  bzw. -bezahlungen zu vereinfachen. Wer weiß, vielleicht kommt's noch?

Beteilige dich an dieser Unterhaltung