Höhere Preistipps - Erhöhe deinen Preis

Level 3
389 Aufrufe

Hallo liebe Community,

 

ich bin ziemlich frisch bei Airbnb dabei und wollte euch mal nach eurer Erfahrung fragen:

 

Airbnb schlägt mir vor, dass ich ab dem 23.09. eine Woche lang die Preise um sage und schreibe 30 % erhöhen soll. Mir kommt das schon sehr viel vor und ich wollte mal wissen in wie weit man sich da auf Airbnb verlassen kann? Es geht nur speziell um diese eine Woche. Danach ist der Preis lt. Airbnb wieder angemessen.

 

Dass wir die Preise senken sollen haben wir auch ab und zu, was wir dann nicht machen. Aber Preise erhöhen? Und dann gleich so viel?

 

Danke euch schon einmal.

Grüße

6 Antworten

Betreff: Höhere Preistipps - Erhöhe deinen Preis

in
Hesse, Germany
Level 10

@Julia1236  Es gibt bei AirBnB Zweierlei Arten von Gastgebern. Einerseits diejenigen die damit versuchen ihren Lebensunterhalt zu verdienen, und andererseits diejenigen wie meine Frau und ich, wo lediglich erwünscht wird das man ein wenig mehr Taschengeld für Extras im Leben dazu verdient wird, vielleicht dabei sogar einige nette Bekanntschaften macht.

 

Für diejenigen die das dauerhaft professionell als Einkommen machen, sind so viel Buchungen, zu den besten Preisen, für die besten Zeiten/Konditionen wichtig. Vor allem in Großstädten ist es hilfreich bei Veranstaltungen, Messen, usw. zu wissen wann die besten Preise & Zeiten zu erwarten sind. Solchen Hosts ist es vermutlich auch nicht unbedingt so wichtig immer wieder 5 Sterne Bewertungen zu erhalten und diese werden bestimmt allerlei Angebote, Zeiten, usw. zu nutzen wissen, wobei wie du siehst, AirBnB auch automatisch behilflich sein kann.

 

Aber wenn man zu der Zweiten Gruppe zählt und alles bloß schön geregelt & einfach, ohne viele Trara laufen soll, dann kann es sein das man sich wohler fühlt wenn nur ein Festpreis pro Mindest-Erwarteten Übernachtungen läuft, dann und wann vielleicht noch günstigere Angebote bei Langzeit Buchungen usw. umgesetzt werden. So ist das wenigstens bei uns. Wir sind etwas älter und haben gar keine Lust mit der Hetzerei von dauerhaften Gästen jede Woche, dem dauerhaften Reinigen & Wäsche waschen, usw. Für uns langt es bestimmte "strengere Konditionen" bereit zu stellen, die dann auch immer gleich bleiben. So haben wir mehr Ruhe und weniger zu tun. Für uns ist das perfekt. ;^D

Betreff: Höhere Preistipps - Erhöhe deinen Preis

in
Catalonia, Spain
Level 10

@Julia1236 

Ernsthaft??? Airbnb hat dir eine Preiserhöhung vorgeschlagen??? Unglaublich - damit bist du ein ganz seltener Fall...:-)))

Wie mir hier sicher andere CC-Mitglieder bestätigen werden, normal werden wir alle aufgefordert (und das regelmäßig und alle Nase lang) die Preise zu senken.... Viele ignorieren diese Aufforderung natürlich, einige lassen sich von den ständigen Ansagen nervös machen.

Dann scheint es für den Zeitraum bei dir in der Gegend eine erhöhte Nachfrage zu geben. Ich würde das auf jeden Fall versuchen.

Betreff: Höhere Preistipps - Erhöhe deinen Preis

in
St Stephan, Switzerland
Level 10

 @Julia1236 @Siegfried20 

 

Liebe Julia pass ja auf mit der intelligenten Preisberechnung. 

Wie Siegfried schon erwähnte kommt es mal auf den Gastgeber ab und auch auf die Unterkunftsart. 

Wenn der Grundpreis zb. Fr. 15.-- ist kann der Preis mit der intelligenten Preisberechnung auf einmal Fr. 50.- machen.  Was meinst Du was dir der Gast sagen wird  🙂

Preis erhöhen, naja ich glaube du muss mal eine Saison ein Preis darin haben und schauen ob es passt. Wenn nicht kannst Du ja für zur Hauptferienzeit oder für das nächste Jahr der Preis anpassen.

 

 

Betreff: Höhere Preistipps - Erhöhe deinen Preis

in
Kelberg, Germany
Level 3

Wir sind ebenfalls relativ neu auf Airbnb und vermieten seit diesem Jahr im April. Bei uns ist es allerdings der Fall, dass bei den Tipps die Preise immer gesenkt werden sollen, um mehr vermieten zu können. Dabei scheinen die Preise völlig willkürlich berechnet und nicht abhängig von Events und/oder Ausstattung des Objekts abhängig zu sein. Wir sind relativ hochpreisig im Vergleich zu vielen Mitbewerbern, vermieten allerdings auch eine komplett eigenständige 75qm Wohnung mit sehr hochwertiger Ausstattung. Dazu sind unsere Preise von Großveranstaltungen abhängig, die Airbnb sicher so nicht auf der Pfanne hat. 

 

Unterm Strich: Ich wäre bei den Preisvorschlägen erstmal vorsichtig, lerne am besten erstmal mit einem von dir gesetzten Preis "laufen" und passe den Preis nach einer Weile so an, wie es für dich passt. Die meisten der Tipps finde ich sehr fragwürdig. 

Betreff: Höhere Preistipps - Erhöhe deinen Preis

in
Inzell, Germany
Level 10

@Julia1236 , @Hendrik47 ,

 

ich vermiete ja schon sehr lange über Airbnb. Damals  gab es weder die intelligent Preisgebung noch die diversen Preistipps, die im Kalender aufscheinen.

Laut meiner Einschätzung basieren beide hauptsächlich nur auf der allgemeinen Nachfrage in Kombination mit "wie lange ist die Buchung vom aktuellen Tagesdatum noch entfernt. Hier fließen natürlich auch saisonbedingte Großveranstaltungen mit ein, diese kommen aber erst zu Tragen, wenn der Termin in absehbare Nähe gerutscht ist.

 

Beispiel: in München findet alljährlich das weltbekannte Oktoberfest statt. Viele Vermieter machen es wie die Hotels und verdoppeln oder verdreifache dann ihre Preise einfach für diesen Zeitraum.

Wenn man in München ein Inserat anbietet und  jetzt (heute) den Kalender für Ende Sep/Anfang Okt

aufschlägt, dann gibt es dort noch gar keine Preisempfehlung, weil der Termin noch zu weit weg ist. 

 

Nun rückt der Termin näher und wir befinden uns bereits im Mai 2020 (natürlich haben die meisten Wies'n-Besucher ihre Aufenthalte bis dahin bereits alle gebucht). Schaut man nun auf die Preistipps, dann empfiehlt Airbnb die Preise doch etwas zu senken (wohl weil der Termin außerhalb der allgemeinen sommerlichen Hochsaison liegt und noch immer relative weit in der Zukunft liegt und das System denkt, bevor man gar keinen Buchungen Ende September erhält, dann soll man doch lieber seine Preise senken... oder so ähnlich). Schaut man Ende August nochmals in den Kalender dieses München-Inserats, den schlägt Airbnb vor hier die Preise zu verdoppeln, vermutlich gibt es nun vermehrt Suchende, die im System diesen Zeitraum eingeben, aber nichts finden.

 

Wie genau die Airbnb Algorithmen funktionieren, weiß keiner so genau, noch nicht einmal Airbnb selber. Deshalb sind meine obigen Ausführungen natürlich alles nur Vermutungen.

 

Ich handhabe es so, dass ich ganzjährig meine festgelegten Preise habe und ich biete weder Vergünstigungen in der Nebensaison an, noch nehme ich höhere Preise in der Hochsaison oder bei Events und bin bisher damit immer gut gefahren. Mir ist es lieber, wenn ich bei gewissen Terminen (wie z.B. Silvester/Neujahr) den Mindestaufenthalt nochmals um 2 Tage erhöhe.

 

Betreff: Höhere Preistipps - Erhöhe deinen Preis

in
Kelberg, Germany
Level 3

Hallo Ralf,

 

danke für die Ausführungen. Ja das mit dem Oktober Fest ist auf jeden Fall sehr Nachvollziehbar. Wir leben und vermieten direkt am Nürburgring und haben auch den Fokus auf Motorsportfans gelegt. Damit hast du als Vermieter immer ganz punktuelle Anfragen bezüglich der Großveranstaltungen am Ring: 24h Rennen, Rock am Ring, DTM usw. Zu diesen Terminen kannst du quasi alles doppelt und dreifach vermieten, während es dann unter der Woche doch oft seeehr still in der Eifel wird (vor allem, wenn die Rennsaison am Ring im Spätherbst zum erliegen kommt). Ich muss daher einen gewissen Basispreis haben, mit dem ich "spielen" kann, abhängig des Events, bzw. eben kein Event. Die Übernachtungsdauer höher zu legen macht halt auch keinen Sinn, da viele Veranstaltungen ja nur Samstag/Sonntag stattfinden und der Gast davor oder danach kein Interesse an einer Übernachtung hat. Hier sind wir vielleicht ein Sonderfall, aber daher sind die Preisvorschläge für uns immer echt schräg 😉 

Beteilige dich an dieser Unterhaltung